Interview Anne Kitzmann – Beraterin Für Ihr Leben Und Ihr Geld

Anne Kitzmann Interview Guanshe

Nach vielen Berufsjahren im Bereich Immobilien, hast du dich bereits 2002 mit deiner Kanzlei für Wirtschaft und Realitäten selbstständig gemacht und bist inzwischen als Beraterin für Geld und Leben tätig.

Erzähle den Lesern bitte kurz über deinen Weg dorthin. 

Nach meinem Jurastudium bin ich – nach einer kurzen Anwaltstätigkeit – fast zehn Jahre bei verschiedenen Konzernen im Immobilienbereich tätig gewesen. Dort war ich immer für „das Geld zuständig“. Deshalb konnte ich auch ein einer zweijährigen Führungskräftefortbildung an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, der EBS in Oestrich-Winkel, parallel zu meiner Arbeitstätigkeit teilnehmen.

In dieser Zeit war ich sowohl für die Vermietung und den Verkauf privater und gewerblicher Flächen als auch für eines der ganz großen Public-Private-Partnership-Projekte in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München verantwortlich. Dabei habe ich auf einer Münchener Liegenschaft mit rund 130.000 Quadratmeter vermietbarer Fläche auf rund sechseinhalb Hektar Grund ein deutschlandweit einmaliges Medienzentrum geschaffen, das Media Works Munich. 

Nach der Weiterbildung an der EBS erkundigten sich immer mehr Menschen, die mit der Beratung durch ihre Bank unzufrieden waren, wie ich selbst mein Geld erfolgreich anlege. Deshalb beschloss ich, mich im Jahr 2002 als unabhängige Finanzberaterin selbständig zu machen. Seit fast 17 Jahren berate ich mit großer Freude Menschen zum Thema Finanzen, wobei ich von Anfang an auf eine ganzheitliche Beratung Wert gelegt habe und das heute noch mit großem Erfolg tue.

Neben Beratung und Vorträgen, gibst du auch Workshops, die sich insbesondere an Frauen richten.

Erzähle den Lesern bitte ein bisschen mehr über deine Arbeit und dein Angebot. 

Womöglich findet man zuerst meinen Blog „meinlebenmeingeld.com“ im Internet und kann sich dort über mich und meine Arbeit informieren. Oder man kommt zu mir in Vorträge, um mich persönlich ein bisschen näher kennenzulernen. Alternativ kann man auch zu einem meiner Workshops kommen, die ich seit 2009 jedes Jahr ausschließlich für Frauen anbiete. Denn ich habe festgestellt, dass viele Frauen eine Hemmschwelle überwinden müssen, bevor sie sich mit dem Thema Geld beschäftigen können und wollen. Ich helfe bei der Überwindung und bei einem freudvollen Aufbruch zur Beschäftigung mit dem Thema Geld und Finanzen. Ich biete in diesem Zusammenhang sowohl eine individuelle Beratung im 1:1-Format „Ihr Geld in 90 Minuten“ oder als Workshop für Frauen „Meine Lebenstraum leben – mit und ohne Geld“, dieses Jahr am 19./20. Juli 2019 in Ainring am Untersberg an. Neu ist dieses Jahr am 06. April 2019 der Geldritual-Workshop „Gute Frauen brauchen gutes Geld, um gute Dinge zu tun!“ zusammen mit Manuela Motzel in München.

Sehr viele Frauen überlassen in der Beziehung ihrem Partner das Thema Finanzen und möchten sich gar nicht erst damit beschäftigen.

Doch gerade für Frauen, die dann noch Elternzeit nehmen und/oder in Teilzeit arbeiten und somit nicht viel für die spätere Rente ansparen, ist es umso wichtiger, sich um eine Altersvorsorge zu kümmern.

Mehr Informationen über Geldanlagen und Sondervermögen findest du auch bei geldfreundinnen www.geldfreundinnen.de

Wie kann man deiner Ansicht nach diese Frauen ermutigen, dass sie doch einmal anfangen, sich mit ihren Finanzen zu beschäftigen? 

Diese Erfahrung kann ich bestätigen, sehr viele Frauen überlassen das Thema Geld ihren Männern. Dieser Situation komme ich gerne zuvor. Sobald ein Paar „gemeinsame Kasse“ macht, berate ich das Paar nur zusammen. Ich hole gleich von Anfang an die Frau und den Mann in ein gemeinsames Boot und bestärke als Frau die Frau, sich um das Geld zu kümmern. Dabei biete ich dem Paar einen Rahmen, in dem sie sich unter Führung meiner Fragen gemeinsam austauschen, welche Vorstellungen bezüglich der Altersvorsorge jeder hat. Zusammen finden wir immer individuell passende Lösungen für das Paar gemeinsam und für jeden einzelnen.

Finanzen sind gerade auch in einer Beziehung sehr wichtig, können aber auch oft ein Streitthema sein. Wie kann man deiner Ansicht nach offen mit diesem Thema umgehen?

Mit Fragen! Am Anfang muss geklärt werden, warum der Streit entsteht. Streit ist das äußere Zeichen von unterschiedlichen Meinungen. Warum bestehen die und wie können die gelöst werden? Dabei ist es sehr von Vorteil, wenn wir wertschätzend auf den anderen zugehen und seine Meinung gelten lassen. Es ist immer eine Frage des Standpunktes, warum jemand etwas so sieht wie er es sieht. Dann, wenn ich mich in das „Boot“ des anderen setze, und mich bemühe, ihn zu verstehen, gelingt auch ein Aufeinanderzugehen.In meiner Beratungstätigkeit moderiere ich oft das Gespräch zwischen den Partnern und kann als neutrale Expertin immer Lösungen aufzeigen, die beiden Seiten gerecht werden.

Was würdest du Frauen raten, die schon lange über ihre Finanzen nachgedacht haben und auch wissen, dass sie etwas tun müssen, aber immer noch nicht den ersten Schritt gemacht haben? 

An dieser Stelle bringe ich die mächtigste Frage ins Spiel, die es dabei gibt. WARUM? Warum haben diese Frauen noch nicht den ersten Schritt getan? Was brauchen die Frauen, dass es passieren kann?Das muss zuallererst geklärt werden! Das können Sie zum Beispiel in meinem wunderbaren Frauen-Workshop „Meinen Lebenstraum leben – mit und ohne Geld“ , dieses Jahr am 19. und 20 Juli 2019 am Kraftort Ainring unter professioneller Anleitung und Führung meiner Coach-Kollegin Annette Moench, die für Veränderung steht, und mir. Wer Interesse hat, muss sich ganz schnell anmelden. Es ist nur noch ein einziger Platz frei!

Manche Frauen, die aus Familien mit geringerem Einkommen stammen, glauben vielleicht, dass Investieren und Finanzplanung nur etwas für reiche Leute ist – was kann man diesen sagen, so dass sie ihre Einstellung ändern? 

Ich denke, es ist für alle Menschen offensichtlich, dass diejenigen, die nichts sparen und kein Geld anlegen, zukünftig auch nichts auf der Seite haben werden. Allein dieser Gedanke bringt viele Frauen dazu, ihre Einstellung ändern. Und dabei ist der Satz „Kleinvieh macht Mist“ ganz wichtig. Also auch kleine Beträge wie 25 Euro im Monat führen bereits auf Dauer zu einem nicht unerheblichen Betrag. Es lohnt sich immer, sein Geld zu sparen oder anzulegen!

Vor allen Dingen möchte ich aber diesen Frauen sagen, wie wunderbar es ist, sein gespartes Geld dann auch auszugeben. Zum Beispiel in eine Investition in sich selbst wie eine Weiterbildung, eine schöne Reise oder eine schönere Wohnung. Die Perspektive schafft die Motivation, sein Geld zu investieren und zu vermehren.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, sein Geld anzulegen. Gibt es irgendwelche Finanzprodukte, die du auf keinen Fall empfehlen würdest? Vor allem für Personen, die gerade erst mit der Geldanlage anfangen? 

Ich empfehle grundsätzlich nur Geld in Anlagen zu investieren, die man verstanden hat und bei denen man ein gutes Bauchgefühl hat! Außerdem muss ich mir immer bewusst machen, wenn ich wenig Risiko eingehen will, werde ich wenig Rendite haben. Wenn ich eine hohes Risiko eingehe, werde ich ein hohes Verlustrisiko haben, aber auch die Chance auf hohen Gewinn.

In was jemand letztlich investiert sollte, weil es zu ihm passt, kann nur durch eine gute Beratung herausgefunden werden.

Gibt es abschließend noch etwas, das du Frauen in Bezug auf Finanzen als Ratschlag mit auf den Weg geben möchtest?

Den wichtigsten Wandel, den ich mir wünsche, ist, dass Frauen den Mut fassen, selbst Verantwortung zu übernehmen und den Umgang mit Geld zu lernen. Daher hier mein Aufruf: „Liebe Frauen, traut Euch: Lest Bücher dazu, informiert Euch, probiert etwas aus, legt regelmäßig Geld auf die hohe Kante und betreibt Vermögensbildung und lasst Euch dabei beraten.“ 

Mehr Informationen über Geldanlagen und Sondervermögen findest du auch bei geldfreundinnen www.geldfreundinnen.de

Seit vielen Jahren unterstütze ich gezielt Frauen dabei, Wissenslücken zu schließen und die Freude am Aufbau ihres eigenen Vermögens zu finden. Und immer wieder sehe ich: Die Freude und der Erfolg folgen der Aufmerksamkeit. Wenn Frauen ihre Aufmerksamkeit der Vermögensbildung schenken und sie sich damit wertvolle Lebensträume erfüllen, gelingt vieles ganz von alleine. Immer wieder erlebe ich kleine und große Wunder und sehe, wie Knoten platzen und die Frauen zielstrebig aufbrechen. Das macht meinen Beruf so wunderbar!

➤➤➤Weitere Infos über Anne findet ihr auch auf ihrer Website https://meinlebenmeingeld.com