Interview: Sabine Röltgen Von Boerserockt

Boerserockt Guanshe

Du bist Unternehmerin und Aktien-Expertin für langfristigen Börsen-Erfolg. Zudem hört man von dir immer wieder den Slogan „Börse rockt!“ Erzähle den Lesern bitte kurz, was du genau machst und anbietest.

Ich biete WorkshopsOnlinekurse und Vorträge rund um das Thema Aktien an.

Wie lange bist du schon als Aktien-Expertin aktiv und wie kam es dazu, dass du dich in diesem Bereich damit selbstständig gemacht hast?

Aktionärin bin ich selbst seit mehr als 20 Jahren. Über die Zeit habe ich damit gut Geld verdient. Allerdings habe ich auch festgestellt, dass in meinem „gut verdienenden“ Umfeld außer mir niemand Aktien hatte. Und wenn doch, dann wurde der Aktienbesitz eher als Spielerei angesehen. Das hat mich sehr gewundert. 2013 habe ich in Düsseldorf in der Trattoria eines Bekannten einen Vortragsabend über Aktien organisiert. „Wein & Wohlstand“ hieß das Format. Eingeladen hatte ich Familiy & Friends. Dieser Abend war mein persönlicher Durchbruch. Danach wußte ich, dass ich mehr Menschen für das Thema Aktien & Co gewinnen wollte. Und zwar in meinem Vollzeit-Job. Ein Jahr später habe ich gegründet.

Mehr Informationen über Altersvorsorge und Sondervermögen findest du auch bei geldfreundinnen www.geldfreundinnen.de

Sehr viele Frauen überlassen in der Beziehung ihrem Partner das Thema Finanzen und möchten sich gar nicht erst damit beschäftigen. 

Doch gerade für Frauen, die dann noch Elternzeit nehmen und/oder in Teilzeit arbeiten und somit nicht viel für die spätere Rente ansparen, ist es um so wichtiger, sich um eine Altersvorsorge zu kümmern.Wie kann man deiner Ansicht nach diese Frauen ermutigen, dass sie doch einmal anfangen, sich mit ihren Finanzen zu beschäftigen?

Das finde ich auch immer interessant und auch traurig, dass Frauen ihren Partnern, ihrem Bruder oder ihrem Vater mehr finanzielle Kompetenz zutrauen als sich selbst. Ich denke es ist wichtig, dass Frauen ihre eigenen Erfahrungen auch mit dem Aktien-Markt machen.Oft ist es ja so, dass ich mir etwas nicht zutraue, weil ich es noch nie gemacht habe. Wenn ich dann meinen ersten Aktienkauf getätigt, meine erste Dividendenausschüttung erhalten habe, stelle ich fest: Ist ja gar nicht so schwer. Deshalb kann ich immer nur sagen: Frauen! Fangt einfach mal mit Aktien an!

Ich denke es ist wichtig, dass Frauen ihre eigenen Erfahrungen auch mit dem Aktien-Markt machen.

Was die Börse angeht, sind die Deutschen allgemein ja eher zurückhaltend. Insbesondere Frauen haben hier oft Bedenken, Geld in Aktien anzulegen, da sie Angst haben, sie könnten ihr ganzes Geld verlieren.

Was kannst du diesen Frauen raten, um ihnen die Angst davor zu nehmen?

Wie oben schon gesagt, hilft es immer, etwas einmal auszuprobieren. Du weißt ja auch erst, wie der Apfel schmeckt, wenn du reingebissen hast. Das gilt auch im Umgang mit Geld und beim Aktienbesitz. Fang doch mit einer kleinen Investition in ein Unternehmen an. Und mach deine Erfahrungen. Niemand muss Haus und Hof verkaufen, um Aktien zu besitzen.

Manche Frauen, die aus Familien mit geringerem Einkommen kommen, glauben vielleicht, dass das Investieren an der Börse nur etwas für reiche Leute ist – was kann man diesen sagen, so dass sie ihre Einstellung ändern?

Einen Aktiensparplan kannst du bei einigen Banken schon mit 25 Euro im Monat starten. Bei Einzelwerten macht das keinen Sinn. Da würde ich erst eine etwas größere Summe ansparen. Vielleicht 1.000 Euro. Und mir dann ein Unternehmen aussuchen, das ich kenne. Dessen Produkte ich vielleicht täglich benutze. Und dann dort einsteigen. Wir haben heutzutage durch das Internet sehr gute Informationsmöglichkeiten. Da ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, sein Geld anzulegen. Gibt es irgendwelche Finanzprodukte, die du auf keinen Fall empfehlen würdest? Vor allem für Personen, die gerade erst mit der Geldanlage anfangen?

Alles, was ich nicht verstehe, da lass ich die Finger davon!Das gilt auch für Finanzprodukte. Derivate, Optionen usw. besitze ich z.B. nicht. Ich habe „nur“ Aktien. Also, ganz einfache Antwort: Wenn du es nicht verstehst, mach es nicht!

Gibt es abschliessend noch etwas, das du Frauen in Bezug auf Finanzen als Ratschlag mit auf den Weg geben möchtest?

Ich wünsche mir, dass Frauen auch im Bereich Aktien noch selbstbewusster und mutiger werden. Und einfach mal mit Aktien anfangen.

Weitere Infos zu Sabine findet ihr auch auch auf ihrer Website https://sabineroeltgen.de

➤➤➤Sabine ist zudem auf Youtube aktiv und hat dort einen eigenen Youtube-Kanal. Hier kommst du direkt Sabine’s Youtube-Kanal.

(Foto: Sabine Röltgen/Maigut Fotografie Köln)

Mehr Informationen über Altersvorsorge und Sondervermögen findest du auch bei geldfreundinnen www.geldfreundinnen.de