Tipps Für Entrepreneure: Suche Nach Kunden, Nicht Nach Meinungen

Tipps Für Entrepreneure Guanshe

Der Weg, dein eigenes Business aufzubauen, ist lang. Neben anderen Eigenschaften, erfordert es DisziplinFokusharte Arbeiteine Partie Glück und Durchhaltevermögen. In dieser Artikelreihe bei guanshe geben wir euch Tipps, um eure Reise ins Unternehmertun zu fördern und zu unterstützen.

Wenn du mit deinem Business beginnst und deinen oder deine Nischenmärkte für dein(e) Produkt(e) gefunden, die bürokratischen Angelegenheiten geregelt und dich entschieden hast, wo du starten möchtest, wirst du ständig das Bedürfnis haben, eine Art Feedbackzu erhalten, um sicherzustellen und die Bestätigung zu haben, dass du alles richtig machst.

Ein Teil dieses Feedbacks wird in Form von rechtlichem, finanziellem oder steuerlichem Rat oder Meinung erfolgen. Anderes Feedback wird unternehmerischer Rat sein. In anderen Fällen, z. B. von deiner Familie und Freunden wird es eher auf der emotionellen Ebene sein. 

Solches Feedback sollte dir helfen, weiter mit deinem Business voranzukommen und zu wachsen. Es sollte jedoch nicht die Grundlagedafür sein und damit verwechselt werden, was du als Erfolg oder als Quelle der Befriedigung ansiehst. Das gilt vor allem bei emotionalem Feedback.

Weitere Informationen und Tipps beim Weg in die Selbstständigkeit findest du auch im Leitfaden: Wechsel in die Selbstständigkeit: Ein Leitfaden für angehende Freiberufler und Gewerbetreibende in Deutschland.

Freunde oder die Familie zu fragen, was sie von deiner Geschäftsidee, deiner Website, deinen Designideen oder allgemeinen Plänen halten und dies auf einer täglichen Basis zu tun, ist weder eine gute Grundlage noch eine gute Idee. Ganz im Gegenteil.

Begehe auch nicht den Fehler, jeden Tag nachzusehen, wieviele Likes/Ansichten/Tweets deine Seite in den sozialen Medien erhalten hat. Es ist noch gravierender, wenn du noch gar kein Produkt hast, aber glaubst, dass der Erfolg von den Reaktionen aus deinem Freundes- oder Familienkreis abhängt. 

Wenn es darum geht, Feedback für dein potenzielles Business einzuholen, dann suche NICHT nach Meinungen, sondern suche nach KUNDEN.

Wenn du anfängst, solltest du dir selbst einige der folgenden Fragen stellen:

Wähle ich das richtige Webdesignfür meine Seite? Benötige ich eine Marketingkampagne? Benötige ich einen Investor? Sollte ich anfangen dieses oder jenes Produktzu verkaufen? Würde es Sinn machen, mein Leistungsangebot in andere Sprachenzu übersetzen?

Mache dich nicht abhängig davon, was deine Freunde und Familie dir dazu sagen, lass nicht die Gefühle und dein Ego die Richtung deines Geschäfts entscheiden. Die Nachfrage und der Bedarf an den Produkten/Leistungen, die du verkaufen möchtest, sollten die Grundlage für deine Entscheidungen sein.

Natürlich wirst du in schwierigeren Zeiten die Unterstützung deiner Freunde und Liebsten benötigen, um dich immer wieder daran zu erinnern, weshalb du dich mit deinem Business selbstständig gemacht hast. 

Das Unternehmerleben ist nicht einfach und wie erwähnt, erfordert es Fokus, Disziplin und harte Arbeit. Aber die Antworten auf die genannten Fragen, sollten von Zielkunden beantwortet werden und nicht von deiner Familie oder Freunden.

Wähle ich das richtige Webdesign für meine Seite?  

>>> Lerne deine Kunden kennen und stelle dich entsprechend auf sie ein. 

Benötige ich eine Marketingkampagne?

>>> Vielleicht. Weisst du, wo deine Kunden sind? Und wie du sie erreichen kannst?

Benötige ich einen Investor? 

>>> Hast du genug finanzielle Mittel, um damit über die Runden zu kommen bis dein Geschäft gewinnbringend ist? Weisst du, wieviel Kontrolle du über dein Geschäft verlieren würdest, wenn du einen Investor mit ins Boot holst?

Weitere Informationen und Tipps beim Weg in die Selbstständigkeit findest du auch im Leitfaden: Wechsel in die Selbstständigkeit: Ein Leitfaden für angehende Freiberufler und Gewerbetreibende in Deutschland.

Sollte ich anfangen dieses oder jenes Produkt zu verkaufen? 

>>> Prüfe deine Zahlen, stelle Kalkulationen dazu auf und wäge entsprechend ab, was besser und schneller ist und am meisten Sinn macht.

Würde es Sinn machen, mein Leistungsangebot in andere Sprachen zu übersetzen?

>>> Hast du ausreichend Kapazitäten und Zeit, einen weiteren Markt für dein Geschäft anzugehen? Kannst du es dir leisten?   

Vergiß nie:Was du aufbaust, ist kein Garten, der von anderen bewundert werden soll. Was du aufbaust ist ein Business und der Personenkreis, für den du dieses Geschäft aufbaust, sind deine Endkunden. Du arbeitest, um Geld zu verdienen, um davon dich selbst, deine(n) PartnerIn, Kinder und/oder Familie ernähren zu können.

Suche und finde deine Kunden.

Hast du weitere Tipps für UnternehmerInnen? Wir freuen uns über eure Kommentare!

Fotos: Victor/Privat